Clubmeisterschaften 2017

Vom 1. bis zum 3. September fanden die diesjährigen Clubmeisterschaften statt. Wie auch letztes Jahr wurden die Sieger der Altersklassen in den ersten beiden Runden ausgespielt. Alle Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich für die dritte Runde um die offenen Meisterschaften zu qualifizieren. Die ersten beiden Runden wurden von den gelben, bzw. den roten Abschlägen gespielt, die dritte Runde von Weiß/Blau.
Neu war dieses Jahr, dass auch die Jugendlichen ihren Clubmeister innerhalb des selben Turnieres ausspielten (siehe Beitrag Jugendclubmeister).

Am Freitag begannen die AK 65 Seniorinnen/Senioren mit ihrer ersten Runde. Die Vorjahressieger Renate Stephan und Rolf Rietschle wurden an diesem Tag von Evelin Lange und Jürgen Lehmann jeweils auf die zweiten Plätze verwiesen. Beide hatten am Samstag in der nächsten Runde zwei Schläge auf ihre Kontrahenten/innen aufzuholen. Renate zog mit der besten Runde der AK 65 Damen noch vorbei und konnte sich die Titelverteidigung sichern. Bei den Herren sorgte ein Birdie von Rolf Rietschle an Bahn 15 für die Wende im Wettbewerb. Mit zwei Schlägen Vorsprung konnte auch er seinen Titel verteidigen.

Bei den AK 50 war es so wohl bei den Damen als auch bei den Herren eine spannende Angelegenheit. Claudia Geis konnte sich mit einem Schlag Vorsprung nach zwei Runden gegen die starke Konkurrenz um Andrea Strothmann und Kyon-Sook Kim durchsetzen. Bei den Herren konnte Titelverteidiger Jürgen Pirc seinen Vorsprung aus Runde eins nicht halten und musste sich dem gewohnt konstant spielenden Sieger Eric Panther mit drei Schlägen Rückstand geschlagen geben.

Die AK 30 Klasse wurde bei den Damen in der ersten Runde von Titelverteidigerin Gisela Marquardt angeführt, bei den Herren zeigte der trotz einer Verletzung angetretene Dr. Philip Alexander Kraus seine Extraklasse und lag mit einer 79er Runde in Front. Trotz einer starken Aufholjagd von Alla Hammelmann in Runde zwei mit guten 83 Schlägen verteidigte Gisela ihren Titel bei den Damen. Der „Krausator“ legte mit 76 Schlägen in Runde zwei noch einmal nach und gewann den Titel vor Christian Schulz. Aufgrund seiner Verletzung konnte er leider nicht in der dritten Runde für den Titel in der offenen Klasse antreten.

In der dritten Runde bei der offenen Klasse lagen nach zwei Runden Julia Bezold mit sieben und Peter Aumüller mit sechs Schlägen in Führung. In den beiden letzten Flights am Sonntag Nachmittag mussten sie ihren Vorsprung verteidigen. Julia spielte auch am dritten Tag routiniert, konnte sich gegen Svenja Ehrath behaupten und den, auch im Bezug auf die letzten Jahre, hochverdienten Clubmeistertitel bei den Damen gewinnen.
Bei den Herren trafen, wie von vielen erwartet, Peter Aumüller und Paul Ketterer aufeinander. Paul versuchte von Anfang der dritten Runde an, Druck auf den Führenden auszuüben, allerdings wurde mit ebenso hochklassigem Golf gekontert. Am Ende spielte Paul eine +1 auf der Finalrunde, konnte aber Peter nur einen Schlag abnehmen und damit konnte sich der Jugendclubmeister 2017 auch die Krone bei den Herren aufsetzen.

Der GC Tuniberg gratuliert allen Gewinnern!

Offene Klasse Damen:
1. Julia Bezold   242 Schläge
2. Aileen Wäscher   254 Schläge
3. Svenja Ehrath   255 Schläge

Offene Klasse Herren:
1. Peter Aumüller   229 Schläge
2. Paul Ketterer   234 Schläge
3. Alexander Nolle   238 Schläge

AK 65 Damen:
1. Renate Stephan   179 Schläge
2. Renate Burow   188 Schläge
3. Evelin Lange   190 Schläge

AK 65 Herren:
1. Rolf Rietschle   166 Schläge
2. Jürgen Lehmann   168 Schläge
3. Harry Pfrüner   170 Schläge

AK 50 Damen:
1. Claudia Geis   169 Schläge
2. Andrea Strothmann   170 Schläge
3. Kyong-Sook Kim   172 Schläge

AK 50 Herren:
1. Eric Panther   163 Schläge
2. Thomas Würtherle   167 Schläge
3. Jürgen Pirc   168 Schläge

AK 30 Damen
1. Gisela Marquardt   167  Schläge
2. Alla Hammelmann   175 Schläge
3. Sabine Skoko   200 Schläge

AK 30 Herren
1. Alexander Kraus   155 Schläge
2. Christian Schulz   163 Schläge
3. Denis Cobanoglu   168 Schläge

Jugendclubmeister 2017

Unsere Clubmeister der Jugendlichen 2017 sind

Svenja Ehrath und Peter Aumüller.

Svenja konnte sich nach zwei Runden in einem spannenden Finale mit 167 Schlägen im Stechen gegen Aileen Wäscher am ersten Extraloch durchsetzen. Elena Skoko (178 Schläge) belegte den dritten Platz.

Peter spielte nach einer 81 in der ersten Runde seine erste „even PAR“ in Runde Zwei und gewann mit 153 Schlägen vor Paul Ketterer (159 Schläge) und Nils von Osten (161 Schläge).

 

Herzlichen Glückwunsch!

Aufstieg der Herrenmannschaft

Am 27. August fand in Glashofen-Neusäß das Aufstiegsspiel zur DGL Landesliga statt. Unsere Herrenmannschaft hatte sich als Gruppenerster der BWGV-Qualifikationsrunde hierfür qualifiziert. Von den 13 qualifizierten Teams war unser Team in der Handicap-Addition als fünft-stärkstes Team angetreten. Die ersten sieben Teams nach einer gespielten Runde im Zählspiel sind für die DGL qualifiziert. Aufgrund der Leistungsdichte der angetretenen Mannschaften wussten wir, dass es sicher kein Selbstläufer wird.

Sehr fokussiert und von unseren Kapitänen Rolf Rietschle und Jürgen Pirc hervorragend eingestellt, reisten unsere Spieler schon am Freitag an, um sich in zwei Proberunden optimal vorzubereiten. Mit tollem Teamgeist und einer Leistung, mit der man auch in höheren Klassen ohne Probleme bestehen könnte, haben unsere Jungs mit hervorragenden 58 Schlägen über Par bei sieben gewerteten Ergebnissen den 3. Platz erreicht und haben sich somit wieder  für die DGL qualifiziert. Den besten Score spielte Peter Aumüller mit +1. Leider fehlte an Bahn 18 ein (!) Zentimeter zum Birdie, sonst wäre das die erste Even-Par-Runde für Peter gewesen.

Für die Clubmannschaft sind angetreten: Peter Aumüller, Paul Ketterer, Norman Reif, Lukas Reif, Philip Alexander Kraus, Dr. Jonas Bauer, Alexander Nolle, Julius Hoffmann, Fabio Seeger und Nils Von Osten.

Wir gratulieren Euch zum Aufstieg und freuen uns auf die nächsten Jahre mit dieser jungen vielversprechenden Mannschaft.

Ein großer Dank an alle Caddies und Begleiter für ihre Unterstützung.

EDELMETALL zu Besuch am 14.09.

EDELMETALL Golf: Zeitlose Eleganz und kompromisslose Qualität

Wir freuen uns am 14. September 2017 die Firma EDELMETALL auf unserer Anlage begrüßen zu dürfen. Tauchen Sie ein in die Welt von EDELMETALL und gestalten Sie Ihr Equipment nach Ihren eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen. Durch exakte Gewichtung und Balance unterstützen und fördern die maßgefertigten EDELMETALL Golfschläger die individuelle Bewegung bei Spielern jeder Altersklasse und Spielstärke. Profitieren auch Sie von Golfschlägern, die Sie optimal unterstützen und erleben Sie ein neues und einzigartiges Schlaggefühl.

Die Firma EDELMETALL führt am 14. September 2017 Einzelfittings auf unserer Anlage durch. Das jeweilige Fitting inklusive Bewegungs- und Schwunganalyse dauert ca. eine Stunde und kostet EUR 60 (wahlweise Eisen oder Hölzer). Das EDELMETALL Team freut sich auf Sie!

Neugierig geworden? Dann buchen Sie einen Termin und überzeugen Sie sich selbst.

Website: www.edelmetall-golf.com
E-Mail: info@edelmetall-golf.com
Facebook: https://www.facebook.com/edelmetallgolf/
Termin buchen: http://clubfactorygmbh.schedulista.com/

Ergebnisse bei der DMM-Qualifikation

Mit 24 Bruttoschlägen Vorsprung auf das zweitplatzierte Team belegten unsere AK18-Jungs Paul Ketterer, Alexander Nolle, Johannes Hohl, Alexander Lorz, Tristan Tönnies, Peter Aumüller und Nils von Osten souverän den 1. Platz in der Qualifikationsgruppe 2 zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Sie wurden von Paul Wilkinson als Kapitän begleitet und betreut. Da die erstplatzierten Teams der Gruppe 1 (u.a. St. Leon-Rot und Stuttgart-Solitude) noch bessere Ergebnisse erzielt haben konnte sich unsere Mannschaft nicht für das Finale qualifizieren. Unter allen angetretenen Teams aus Baden-Württemberg bedeutet dies aber immer noch einen großartigen 6. Platz.

Auch unsere AK18-Mädchen und AK14-Jungs nahmen an der Qualifikation zur DMM teil und erspielten sehr gute Ergebnisse. Die Mädchen mit Lavinia Lauer, Svenja Ehrath, Aileen Wäscher, Elena Skoko und Celine Maaß belegten den geteilten 7. Platz. Sie wurden von Matthias Wäldin als Kapitän begleitet und betreut.

Die AK14-Jungs mit Matteo Franz, Max Schulz, Moritz Schulz, Oliver Vogt, Linus Tönnies und David Mayer belegten den 6. Platz. Sie wurden von Markus Rhino als Kapitän begleitet und betreut.

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spielern zu Ihrer tollen Leistung!

Tuniberger Golftage 2017

Rund 300 Teilnehmer in vier Tagen genossen vorgabenwirksames Golf und gesellige Abendveranstaltungen am Tuniberg. Angefangen mit den Ladies Open am Mittwoch bis zu unserem Haupt-Event, dem 3R-Cup am Samstag kamen alle Mitglieder und Gäste voll auf Ihre Kosten. Die Waldhaus Gentlemens Trophy und der Red Day am Freitag rundeten das Angebot ab.

Mundharmonie Zahngesundheit aus Tiengen unterstützte, wie schon letztes Jahr, die Ladies Open. Als Überraschungsgast trat Alleinunterhalter Oliver Burkhard bei der Abendveranstaltung auf und stellte den Turniersponsor auf seine ganz eigene Art mit viel Witz und etwas Close-Up-Zauberei vor. Ein leckeres Vier-Gänge-Menü und tolle Preise machten aus einem schönen Golftag eine noch schönere Veranstaltung.

Die Gentlemens Trophy am Donnerstag wurde im Zählspiel-Modus ausgetragen. Nach der Runde war dann auch das gesponserte Freibier der Firma Waldhaus und ein Spanferkel für einige Spieler eine mehr als willkommene Abwechslung zu der anstrengenden Golfrunde. Ein langer und stimmungsvoller Abend bis spät in die Nacht folgte.

Zum zweiten Mal veranstalteten wir den Red Day. Ein tolles Bild lieferten die vielen in Rot gekleideten Teilnehmer. Wie auch letztes Jahr lassen die Ergebnisse viel Interpretationsspielraum für das Golfspiel von Damen und Herren von den gleichen Abschlägen. Unsere Mitglieder Sigi und Lothar Ganter stifteten nun schon zum dritten Mal einen Gutschein für zwei Wochen Logis in Callawassie/USA, die Siegerin der Verlosung wird Golf Pur genießen können. Vielen Dank!

Der 3R-Golfcup am Samstag sollte der gesellschaftliche Höhepunkt der Golftage werden. René Willig, Reiner Federer und Roland Teufel mit Unterstützung ihrer Ehefrauen stellten eine tolle Veranstaltung auf die Beine. 111 (!) Teilnehmer, perfektes Golfwetter mit sensationellen Ergebnissen, Welcome back Getränke, Grillbuffet, Live Band, Tombola, Tanz-Show, einer emotionalen Brutto-Rede, Bombenstimmung und Tanz bis spät in die Nacht.

Der Golfclub Tuniberg bedankt sich bei allen Unterstützern, Helfern und natürlich bei allen Teilnehmern für vier fröhliche und harmonische Turniertage.

Scroll to top