Autor: Sekretariat

Anpassungen des Modus für den Monatspreis am 03.07.2022

Liebe Mitglieder,

zuletzt wurde von einigen Mitgliedern der Wunsch an mich herangetragen, den Monatspreis für mittlere und höhere Handicaps von der kürzeren, roten/ gelben Abschlägen zu spielen. Die schwereren blauen/weißen Abschlägen hielten viele Mitglieder inzwischen davon ab, an den Monatspreisen teilzunehmen.

Ich möchte Ihnen nachfolgend kurz die Beweggründe für die Auswahl der Abschläge für Turniere skizzieren und dann eine Anpassung im Modus kommunizieren, die ab dem 3. Monatspreis am 03.07.2022 in Kraft tritt.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass unsere heutigen weißen Abschläge bis vor 3 Jahren die gelben Abschläge des Golfclub Tunibergs und damit die eigentlichen Standardabschläge unseres Golfplatzes waren.  Die neuen, gelben Abschläge wurden geschaffen, um eine zusätzliche Auswahlmöglichkeit – insbesondere für gesellschaftliche Turniere – zu schaffen. Inzwischen werden jedoch nahezu alle vorgabenwirksamen Sponsorenturniere und die gesellschaftlichen Turniere von den kürzeren Abschlägen gespielt, so dass der Monatspreis (neben den Clubmeisterschaften) das letzte verbliebene Turnierformat ist, das von den ursprünglichen Standardabschlägen unseres Golfplatzes gespielt wird. Auch in den mittleren und höheren Handicap-Bereichen gibt es eine nicht zu unterschätzende Anzahl an Spielerinnen und Spieler, die bewusst genau diese Herausforderung suchen. Als Vorstand für Sport ist es mir daher wichtig zumindest dieses letzte Format von den ursprünglichen Standardabschlägen unseres Platzes zu bewahren, zumal wir für die Spieler/innen ab Handicap 36 den zusätzlichen 9-Loch-Monatspreis von den kürzeren Abschlägen geschaffen haben.

Gleichzeitig möchte ich natürlich möglichst viele Mitglieder dazu motivieren unser Turnierangebot rege zu nutzen.

Ich habe mich daher dazu entschieden, den Modus des Monatspreis bezüglich der Abschläge wie folgt anzupassen: analog der Regelung bei den Clubmeisterschaften spielen die Spielerinnen und Spieler aus der AK 65 zukünftig auch beim Monatspreis von den kürzeren roten bzw. gelben Abschlägen. Für alle anderen Spieler verbleiben die Abschläge bei blau bzw. weiß. Gespielt wird in streng handicapaufsteigender Reihenfolge, unabhängig vom jeweiligen Abschlag des Spielers. Weiterhin gibt es einen Brutto-Sieger Damen/Herren und zwei Wertungsklassen netto. Außerdem wird es am 03.07. eine Siegerehrung im Anschluss an das Turnier geben.

Mit der skizzierten Änderung hoffe ich einer möglichst Mitgliederschaft gerecht zu werden.

Mit sportlichen Grüßen

 

Jürgen Böhler

Vorstand Sport

Andreas Pirc und Peter Aumüller sind Vierer-Clubmeister 2022

Andreas Pirc und Peter Aumüller sind Vierer-Clubmeister 2022

 Am vergangenen Pfingstwochenende fanden die Vierer-Clubmeisterschaften statt. Entgegen der Prognosen konnten die Spielerinnen und Spieler bei sehr gutem Wetter zum Vierball am Samstag und zum klassischen Vierer am Sonntag antreten.

In der Netto-Wertung setzen sich, insbesondere aufgrund einer sehr starken Leistung im klassischen Vierer, Günther Bürgelin und Dieter Schwehr durch.

Brutto-Sieger und damit Vierer-Clubmeister wurden mit einer überlegenen Leistung Andreas Pirc und Peter Aumüller. Beide spielten im Vierball (67 Schläge/ -5) und im klassischen Vierer (71 Schläge/ -1) die jeweils besten Runden im Turnier und setzten sich damit völlig verdient durch.

Brutto-Wertung:

  1. Andreas Pirc/ Peter Aumüller (-6)
  2. Thomas Würtherle/ Ebi Mousavizadeh (+12)
  3. Jürgen Pric/ Jürgen Böhler (+13)

Netto-Wertung:

  1. Günther Bürgelin/ Dieter Schwehr (-10)
  2. Cathrin Kampshoff/ Ludger Kampshoff (-8)
  3. Michael Riem/ Thomas Stecher (-7)

Der Vorstand gratuliert den Clubmeistern und Platzierten herzlich zu Ihrer Leistung.

Jürgen Böhler

Vorstand Sport

 

 

Clubmannschaft startet ordentlich in die Saison

Am vergangenen Wochenende begann die Oberliga-Saison für unsere Clubmannschaft. Auf dem überaus anspruchsvollen Platz des GC Hetzenhof musste unser Team aufgrund einiger verletzungsbedingter Ausfälle ersatzgeschwächt antreten. Umso erfreulicher war die sehr homogene Leistung unserer Spieler und der gute Teamspirit. Durch das Live-Scoring immer auf dem Laufenden, lag das Team lange Zeit auf dem letzten Platz. In der letzten Stunde des Turnierspieltags gelang es jedoch noch 30 Schläge auf das Team aus Waldegg-Wiggensbach aufzuholen und es damit zu überflügeln. Das Team belegte somit Platz 4, nur 2 Schläge hinter den Drittplatzierten Königsfeldern.

 

Das Team um die Captains Rolf Rietschle und Jürgen Pirc und Coach Matthias Wäldin blickt nun optimistisch auf den nächsten Spieltag in Waldegg-Wiggensbach. Sollten einige der verletzten Spieler zurückkehren, erscheint das angestrebte Ziel Klassenerhalt weiterhin realistisch.

 

Mit sportlichen Grüßen

Jürgen Böhler

 

Vorstand Sport

Änderung im Turnierkalender/Verschiebung Vierer-Clubmeisterschaften

Liebe Mitglieder,

aufgrund einer terminlichen Überschneidung gibt es eine Änderung im Turnierkalender.

Die ursprünglich für Mitte Mai geplanten Vierer-Clubmeisterschaften finden nun am Pfingstwochenende statt. Der Vierball-Bestball wird hierbei am 04.06. gespielt, der klassische Vierer am Pfingstsonntag, 05.06.22.

Der für Pfingstsonntag geplante 2. BMW- Monatspreis findet nun am 15.05.2022 statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Böhler

Vorstand Sport

Wintertraining bei Paul Wilkinson

Wintertraining 2021

Liebe Golffreunde,

von Ende Oktober 2021 bis Ende März 2022 biete ich in unserer Trainingshalle im Golfclub Tuniberg Wintertraining an.

Mit Hilfe von Flightscope X2 Elite und zwei Videokameras kann man perfekt an der Golfschwungtechnik arbeiten.

Mein Winterangebot:           10 x 45 min für 500 Euro plus eine Trainingseinheit gratis.

Wer einen festen Termin haben möchte, bitte Kontakt mit mir aufnehmen.

Golfreise

02.  April – 09. April 2022 Golfreise nach Portugal , es gibt noch 4 frei Plätze

Mit freundlichen Grüßen

Paul Wilkinson,  PGA Golfschule Tuniberg GC Tuniberg

Oliver Vogt qualifiziert sich für die Finals der BaWü Einzelrangliste

Liebe Mitglieder,

am vergangenen Wochenende fand im GC Mannheim – Viernheim das Baden – Württemberg Bruttofinale im Jugendmannschaftspokal statt. Oliver Vogt qualifizierte sich über die Einzelrangliste für die Finalspiele und erreichte in der AK 18 einen hervorragenden geteilten 2. Platz.

Oliver verabschiedet sich mit diesem tollen Ergebnis aus der Jugend – herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!

Clubmannschaft sichert Klassenerhalt

Abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz – das war die Situation unserer Clubmannschaft nach den ersten beiden Spieltagen.

Aber den Kopf in den Sand zu stecken ist nichts für das Team um unsere Trainerin Leigh Whittaker und die beiden Non-Playing-Captains Rolf Rietschle und Jürgen Pirc. Der Sieg am dritten Spieltag zu Hause am Tuniberg brachte die Wende. Die gastierenden Teams lernten, warum der Tuniberg mit seinen schwarzen Abschlägen und dem hohen Rough inzwischen zu den 5 herausforderndsten Golfanlagen in Baden-Württemberg gehört.

Die Ausgangslage vor dem letzten Spieltag am gestrigen Sonntag im Hofgut Scheibenhardt war somit denkbar einfach: es bestand Punktgleichheit mit dem Team aus Schloss Langenstein. Die Aufgabe war also mindestens einen Schlag besser zu sein! Unser Team zeigte sich nervenstark und voll fokussiert und distanzierte den GC Schloss Langenstein mit 18 Schlägen sogar deutlich.

Am Ende der Saison steht damit nun Tabellenplatz 3 und der Verbleib in der Oberliga Süd fest!

 

Wir sind stolz auf Euch, Jungs!

 

Für die Clubmannschaft kamen in dieser Saison zum Einsatz: Peter Aumüller, Lasse Faller, Lukas Frey, Moritz Hörth, Paul Ketterer, Dane Leube, Alexander Nolle, Andreas Pirc, Max Schulz, Daniel Stein und Oliver Vogt.

 

Jürgen Böhler

Vorstand Sport

Wir gratulieren unseren Clubmeisterinnen und Clubmeistern 2021

Vom 02. bis 04. Juli haben wir die Clubmeisterinnen und Clubmeister des Golfclub Tuniberg 2021 ermittelt. Aufgrund der geplanten Renovierungsarbeiten an unserem Platz fanden die Meisterschaften nicht wie üblich im September statt. Unser Platz zeigte sich ob der hervorragenden Arbeit unseres Greenkeeping-Teams in bestem Zustand und bot für die Spieler aufgrund des hohen Roughs und der wechselnden Witterungsbedingungen einige zusätzliche Tücken. Nach drei spannenden Golfrunden setzten sich bei den Damen die Titelverteidigerin Lavinia Marie Lauer durch. Bei den Herren konnte sich Andreas Pirc den Titel sichern.

Im großen Teilnehmerfeld bei den unterschiedlichen Altersklassen setzten sich in diesem Jahr vielfach die Favoriten durch. Die Ergebnisse waren jedoch in einigen Altersklassen durchaus knapp und spannend.

Bei den Juniorinnen und Junioren setzten sich mit Helen Dertinger und Moritz Hörth zwei Spieler durch, die erstmalig den Titel errangen. Wie es der Tradition entspricht, wurden beide anschließend im Teich an der Bahn 1 „gebadet“.

Für ein tolles Flair sorgte das Welcome Back am 18. Grün mit Scoring Area, Leaderboard sowie dem Getränkewagen und kleinem Grill-Imbiss.

 

Nochmals herzlichen Glückwunsch den Clubmeisterinnen und Clubmeistern:

Damen, offene Klasse (3 Runden):

  1. Lavinia Marie Lauer, 231 Schläge
  2. Carolin Späth, 255 Schläger
  3. Gisela Marquardt, 264 Schläge

Herren, offene Klasse (3 Runden):

  1. Andreas Pirc, 232 Schläge
  2. Paul Ketterer, 238 Schläge
  3. Peter Aumüller, 242 Schläge

Juniorinnen:

  1. Helen Dertinger, 193 Schläge
  2. Eva Osswald, 208 Schläge

Junioren:

  1. Moritz Hörth, 162 Schläge – nach Stechen
  2. Max Schulz, 162 Schläge
  3. Oliver Vogt, 164 Schläge

Damen AK 65:

  1. Ellen Bahner, 157 Schläge
  2. Kyong-Sook Kim, 161 Schläge
  3. Renate Stephan, 181 Schläge

Herren AK 65:

  1. Emil Bezold, 162 Schläge
  2. Stefan Takacs, 167 Schläge
  3. Dr. Wilfried Kessler, 167 Schläge

Damen AK 50:

  1. Dr. Sabine Vogt, 179 Schläge
  2. Alla Hammelmann, 184 Schläge
  3. Michaela Bezold, 190 Schläge

Herren AK 50:

  1. Eric Panther, 164 Schläge
  2. Jürgen Pirc, 169 Schläge
  3. Matthias Lauer, 173 Schläge

Damen AK 30:

  1. Carolin Späth, 170 Schläge
  2. Gisela Marquardt, 171 Schläge
  3. Franziska Göttsching, 179 Schläge

Herren AK 30:

  1. Dr. Philip Alexander Kraus, 153 Schläge
  2. Jürgen Böhler, 164 Schläge
  3. Dominik Jauch, 177 Schläge

 

 

Jürgen Böhler – Vorstand Sport

Scroll to top Rufen Sie uns an